KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Profil
 
 

News

 

17.03.2017 Teilnehmer

JP Morgan handelt in SLS

SLS ist eine langjährige Partnerschaft zwischen SIX Swiss Exchange und Liquidnet und bietet Zugang zu Europas grösstem Pool an Buy-Side-Liquidität.

SLS bietet JP Morgan Zugang zu echter Block-Liquidität mit einzigartigem durchschnittlichen Ausführungsvolumen. Handelsteilnehmer profitieren von signifikanten Preisverbesserungen und einem minimalen Markteinfluss. SLS verbindet sie mit einer Community von über 810 Buy-Side-Instituten, die mehr als 3'100 Large, Mid und Small Caps in 13 Märkten aktiv handeln.

Gregor Braun, Head Product Sales SIX Swiss Exchange, kommentiert: «Unsere Handelsteilnehmer können die Vorteile von SLS mit ihrer bestehenden Anbindung nutzen - ohne zusätzliche Gebühren oder Verträge. Dasselbe gilt für das Post-Trading-Setup für SLS, das zentrales Clearing und CCP-Interoperabilität umfasst.»

Chris Andrew, Executive Director bei JP Morgan, fügt hinzu: «Mit dieser Partnerschaft ergänzen wir das Offering für unsere Kunden um einen einzigartigen Pool von qualitativ hochwertiger Liquidität. Damit unterstützen wir unser Ziel, einen optimalen und maximal diversifizierten Zugang zu Liquidität anzubieten.»



Kundenbedürfnisse im Fokus

Seit Februar 2017 deckt SLS zwei zusätzliche europäische Märkte ab. Die Internationalisierung des SIX Swiss Exchange Liquidnet Service bietet Teilnehmern zusätzliche Möglichkeiten, die ihr steigendes Bedürfnis für den Handel ohne Vorhandelstransparenz abdecken. JP Morgan gehört zu einer Reihe von Unternehmen, die sich in den vergangengen Monaten im Kontext steigender Volumen SLS angeschlossen haben.

Die Börse hat zudem im Oktober 2016 SIX Swiss Exchange At Midpoint (SwissAtMid) als ergänzendes Offering zu SLS lanciert. SwissAtMid ist eine innovative neue Möglichkeit um Schweizer Aktien zu handeln und erlaubt Abschlüsse in einem nicht einsehbaren Pool zum Midpoint-Preis aus unserem Lit-Auftragsbuch. Dabei erlaubt die neue Sweep-Auftragsart, in einem einzigen Matching-Zyklus einen Abschluss erst im nicht einsehbaren und dann im Lit-Auftragsbuch zu prüfen.

Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen zum Handel ohne Vorhandelstransparenz und die Vorteile einer Teilnehmerschaft an SIX Swiss Exchange.

Kontakt

Alle News anzeigen